DadA "(A)-Seiten": Deutschsprachige libertäre Periodika


A-Infos (International)


[Zurück zur Infoseite] / [Zurück zur DadA-Leitseite]

Titel: A-Infos. Untertitel: Ein multisprachiger Nachrichtenservice von, für und über AnarchistInnen. Erscheint seit: 1990, ab 1998 als Mailing-Liste. Erscheinungsweise: unregelmäßig, meist täglich. Format: E-Mail; HTML. HerausgeberIn(nen): A-Infos-Org-Kollektiv. E-Mail-Adresse: a-infos-org@tao.ca. Abonnement: Mail an: lists@lists.tao.ca mit dem Text: subscribe [listname]. URL: http://www.ainfos.ca/de


SelbstdarstellungA-Infos Logo

"Häufig gestellte Fragen über das A-Infos-Projekt, A-Infos FAQ Version 2.2.de 07/07/00" (http://www.ainfos.ca/org/faq-de.html):

"1. Was ist A-Infos?

A-Infos besteht aus mehreren Mailing-Listen und Webseiten, deren Ziel es ist, Nachrichten 'von Interesse für und über AnarchistInnen' zu veröffentlichen. Diese Listen werden von den Personen gemanagt, die sich an der A-Infos-Org-Liste (siehe unten) beteiligen. [...]

6. Wie werden Nachrichten ausgewählt?

JedeR kann beim Nachrichtenservice Material einreichen. Die Mails werden an die Liste a-infos-work weitergeleitet, wo sie von eineR MitarbeiterIn des A-Infos-Org-Kollektivs gesichtet werden. Vorausgesetzt, daß die Mail Nachrichten "über oder von Interesse für AnarchistInnen" und richtig formatiert ist, wird sie für die Veröffentlichung auf der betreffenden A-Infos-Liste freigegeben. [...]

7. Wie arbeitet A-Infos?

A-Infos-Org 

Das Projekt wird von den Personen gemanagt, die bei a-infos-org@lists.tao.ca eingetragen sind. 

Personen, die uns bei der Arbeit beim Nachrichtenservice in irgendeiner Weise helfen möchten und die AnarchistInnen sind, d.h. deren Ziel eine klassenlose libertäre Gesellschaft ist, sind auf dieser Liste willkommen [zu den Einzelheiten siehe 'Beitritt zum Kollektiv']. 

Wir setzen voraus, daß alle Mitglieder des A-Infos-Org-Kollektivs die anarchistischen Prinzipien der nicht-autoritären Selbstverwaltung, der Freien Vereinbarung und der Gegenseitigen Hilfe anerkennen. Ebenso setzen wir voraus, daß alle Mitglieder Verantwortung für sich sowie für das Kollektiv übernehmen, d.h. daß sie konstruktive Arbeit für sich und für das gemeinsame Ziel leisten. Im Projekt dürfen Mitglieder keine Vorstellungen vertreten, die nicht mit dem Anarchismus übereinstimmen oder diesem sogar entgegenstehen."
 

[Zurück zur Infoseite] / [Zurück zur DadA-Leitseite]


Zuletzt aktualisiert am 07. Oktober 2000 / © Projekt: DadA; info@dadaweb.de